Tauchen lernen in Braunschweig und Umland
vom Schnuppertauchen bis zur  Ausbildung zum Divemaster 




Sie wagen den Einstieg in ein schönes aufregendes Hobby und denken daran sich eigene Ausrüstung zu kaufen - guter Schritt aber dann bitte richtig

Die Empfehlungen die hier gemacht werden sind Hersteller neutral und es geht nur danach was sinnvoll ist und was nicht.


  • Maske 

Die Maske ist ein wichtiger Bestandteil der Ausrüstung, der den Kontakt des Wasser mit den Augen verhindert. Dadurch ist ein luftgefüllter Zwischenraum entstanden der es erst möglich macht  im Wasser klar zu sehen.







Es gibt eine Vielzahl von Masken,  2 Glasmasken, Einglasmasken, Vollgeschichtsmasken,  schwarze, gelbe, grüne...., mit Rahmen, ohne Rahmen und Masken mit Optischen Gläsern in Sehstärke !


Für die richtige Wahl der Maske ist es wichtig, das die richtige Passform gewählt wird. Bei dem Tauchgang haben Sie dann die Maske mehr als 45 min auf und da macht sich die Passform extrem bemerkbar


Beim Kauf sollten verschiedene Modelle probiert werden

Nicht zu groß oder zu klein

Das Sichtfeld sollte groß sein.

Als letztes Kriterium sollte die Farbe kommen , dabei ist eine Maske wo das Silikon die durchsichtig ist etwas im Nachteil, weil durch die Lichteinstahlung von oben es zu Reflektionen kommen kann.

 

  • Schnorchel

Der Schnorchel besteht aus einem Mundstück aus weichem Gummi oder Silikon und dem Atemrohr mit einem Innendurchmesser von ca. 2 cm und einer Länge von maximal 35 cm. Das Mundstück ist über eine Krümmung, seltener einen Faltenschlauch mit dem Rohr verbunden. Der Schnorchel wird auf der einen Seite der Tauchmaske befestigt, damit das Mundstück seitlich zugeführt werden kann.

Einige Schnorchelmodelle sind zusätzlich mit Ventilen (am unteren Ende, um eingedrungenes Wasser ablaufen zu lassen und am oberen Ende, um das Eindringen von Wasser beim Abtauchen zu verhindern) und Haltevorrichtungen zur Befestigung des Schnorchels an der Tauchmaske ausgestattet

Der Schnorchel mit Ablaufventil  lässt ich  besser entwässern, denn dann wird das im Schnorchel befindliche Wasser nicht durch den ganzen weg nach oben pustet sondern einfacherweise  nach unten .


  • Flossen + Füßlinge

Es empfiehlt sich gleich richtige Geräteflossen anzuschaffen , die Unterscheiden sich zu herkömmlichen Flossen .  In diese kann man nicht mit nackten Füßen tauchen sondern braucht Füßlinge , sogenannte Neoprenschuhe  und sie sind schwerer !



Schnorchel Flossen


zur Benutzung barfuß


Geräteflossen


nur mit Füßlingen, Trockentauchschuhen oder Trockentauchanzügen mit angebrachten Schuhen


Füßlinge


zur Verwendung von Geräteflossen








 

 
 
 
E-Mail
Anruf
Karte
Infos
Instagram